Jahresrückblick 2016

      OGV- Stuttgart-Riedenberg e.V. :

  1. Unsere erste Veranstaltung 2016 war die Schnittunterweisung an Obstbäumen und Beerensträuchern im Schulgarten des Geschwister-Scholl- Gymnasiums in Riedenberg am 27.02.2016. Unter fachkundiger Anleitung brachte uns Frau Sabine Metzger das richtige schneiden verschiedener Bäume bei und nahm uns 15 interessierten Teilnehmern die Angst Fehler beim Schneiden zu machen. Da es an diesem Tag zwar schön, aber kalt war, gab es zum Aufwärmen nach der Veranstaltung ein Schnäpschen, das sehr gerne angenommen wurde.
  1. Am Freitag, den 18. März 2016, ab 18:30 Uhr, hielten wir unsere  satzungsgemäße, ordentliche Jahreshauptversammlung im Wohnstift „Augustinum“, in Riedenberg, ab. Nach der Saaleröffnung gab es das schon zur Tradition gewordene Glas Sekt und im Anschluss ein Essen. Im Anschluss wurden die Tagesordnungspunkte abgearbeitet, d.h. die Anwesenden über unsere  Vereinsaktivitäten  informiert, den Verstorbenen gedacht, Vorstand und Beirat entlastet und die Wahlen durchgeführt. Zur Wahl standen der Rechnungsführer und Schriftführer/in. Beide Posten konnten besetzt werden. Die Veranstaltung endete mit einem Grußwort des KOV durch Herrn Lämmle. .
  1. Vom 05.- 07. Juli fand unser 3-tägiger Ausflug in den Hochschwarzwald statt.

Am Dienstag, den 5.Juli 2016 ging es bei herrlichem Reisewetter los. Etwa um 10 Uhr empfing uns unser Reiseleiter mit einem Glas Sekt und einem Vesper an der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt.

Nach der Stärkung brachte uns der Bus zum Feldberg, dem höchsten Berg im Schwarzwald.

Am Nachmittag kehrten wir in Bärental beim „G’scheiten Beck“ ein. Dort durften wir unter seiner Anweisung eine Schwarzwälder Kirschtorte herstellen und diese in dem dazugehörenden Cafe verspeisen. Nach der Verkostung der Kirschtorte und dem Besuch im angrenzenden Spirituosen- und Schwarzwälder-Spezialitäten-Laden, fuhren wir durch schöne Schwarzwaldtäler gut gelaunt zu unserem Hotel in St. Märgen.

Der nächste Tag führte uns, vorbei an den drei schönsten Schwarzwaldseen, ins „Rothauserland“ zum Schwarzwaldhaus „Hüsli“, dem Wohnhaus von Prof. Brinkmann - bekannt aus der beliebten Fernsehserie „Schwarzwaldklinik. Auf der Rückfahrt, entlang am Schluchsee zum Titisee machten wir einen kurzen halt, bei dem es ein Glas Sekt und einen kleinen Imbiss gab. Anschließend fuhren wir zum Titisee, wo für uns eine Seerundfahrt gebucht war.

Am Nachmittag waren wir auf dem „Steinbachhof“, einem traditionellen Schwarzwaldhof, eingeladen. Bevor es in einer umgebauten Scheune Kaffee und Kuchen gab, durften wir den Biolandhof und den von der Bäuerin liebevoll gepflegten Kräutergarten und die Hauskapelle besichtigen. Die Heimfahrt führte uns zur Klosterkirche St.Märgen. In einem halbstündigen Vortrag wurde uns die Geschichte der Kirche, die eng mit der Besiedelung des Hochschwarzwaldes zusammenhängt, erklärt. Mit einem guten Abendessen und anschließendem Handharmonika-Konzert endete dieser eindrucksvolle Tag.

Die Reise führte uns am dritten Ausflugstag über die „Hochschwarzwald-Panoramastraße“ durch das Glottertal nach Freiburg. Mit einem Münsterführung und einem Bummel durch die malerische Altstadt wurde der Vormittag abgerundet. Vor wir nachmittags die Heimreise antraten, besuchten wir noch eine typische „Straußenwirtschaft“, am Kaiserstuhl.

Es war eine schöne Reise mit kurzen Wegen zu teilweise unbekannten Plätzen im fantastischen Hochschwarzwald - kann zur Nachahmung empfohlen werden.

  1. Am Samstag, den 25. 07.2016 boten wir unseren Mitgliedern und Vereinsfreunden einen virtuellen Spaziergang durch die Straßen vom früheren Riedenberg an. Anhand von Bildern erzählte uns Herr Dr. Müller bemerkenswertes und interessantes über die Ortsgeschichte des „Alten Riedenberg“ Mit Interesse und großer Aufmerksamkeit wurden die Ausführungen von Herrn Dr. Müller verfolgt und mit eigenen Beiträgen ergänzt. Nach der Veranstaltung kam es noch zu Diskussionen über das damalige, noch armselige Dorfleben und die heutige Situation in unserem Stadtbezirk.

5.     Am Mittwoch, dem 21.09.2016 erhielten unsere Mitglieder und Freunde des Vereins die Gelegenheit in unserem Magazin einen Vortrag über Handhabung von Handy, Smartphone und die Möglichkeiten des Internet, anzuhören. Die neue Technik enthält viele nützliche Möglichkeiten, die aus Unwissenheit oft nicht genutzt werden. Für viele erscheint der Umgang mit diesen Geräten kompliziert und flößt Respekt ein. Mit einer lehrreichen Powerpoint-Vorführung hat uns Martin Schlegel behutsam und verständnisvoll in diese neue und moderne Technik eingeführt und dazu beigetragen, diese Hemmschwelle zu überwinden.

  1. Das in unserem Verein zur Tradition geworden „Herbstfest“ hielten wir am Freitag, den 04.11.2016, 19:00 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Riedenberg, Schemppstraße 46, ab. Bei Spanferkel und Kartoffelsalat wurden wir von dem „Otto-Reutter-Duo“ Frank Rolla und Rudi Schiffner mit Liedern aus den Zwanzigerjahren, unter dem Motto,

„Mir ham se als jeheilt entlasssen“

unterhalten. Nach mehreren Zugaben und unter großem Beifall für das Duo endete die Veranstaltung und die Leute gingen beschwingt und zufrieden nach Hause.

  1. Wie in jedem Jahr fand am Samstag vor dem 1. Advent das Basteln von vorweihnachtlichem Zimmerschmuck statt.

Bei Kaffee und Kuchen konnten die anwesenden Damen beim Binden von Kränzen und herstellen von weihnachtlichen Tischdekorationen ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Anregungen und Hilfestellung gaben erfahrene Helferinnen aus unserem Verein.

           gez. Hugo Rock

                 Beirat

Zurück